Ernährungsplattform

Eine abwechslungsreiche und vitaminreiche Ernährung stellt die Grundlage für unser Wohlbefinden dar. Sie wirkt auf unseren Körper, auf unsere Psyche und unseren Geist und hat dahingehend eine ganzheitliche Wirkung auf unser Leben.
Mit unserer Ernährungsplattform wollen wir einen saisionalen und regionalen Zugang zur Ernährung bieten in der durch beste Qualität der Speiseplan reich an regionalen Bioprodukten und passend zur Saison ist.

Als Vorbild für Bewusstseinsbildung in Hinblick auf erneuerbare Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit dient der Stadtgarten Deutschlandsberg. Durch einen Garten mit alten Gemüsekulturen und -raritäten, Küchen-, Gewürz- und Heilkräutern, Wildobststräuchern, bunten Staudenbereichen sowie Anzuchtbeeten bietet er die Grundlage für ein saisionales und regionales Ernährungskonzept.

Ernährung

Saisonal
Regional
Nachhaltig
Biologisch
Abwechslungsreich

Sommer!

In den heißen Tagen des Sommers braucht es eine bewusste, angepasste Ernährung, die uns hilft die Hitze besser zu ertragen. Schweres, fettiges Essen stellt bei hohen Temperaturen eine zusätzliche Belastung dar. Essen Sie vermehrt Erfrischendes wie Obst- und Gemüsearten mit einem hohen Wasseranteil (z.B. Äpfel, Kirschen, Gurken, Tomaten). Auch so können Sie Ihren Körper mit Flüssigkeit versorgen!

Kalte Suppen und Salate sind das ideale Sommeressen- probieren Sie einmal eine gekühlte Tomatensuppe oder eine Kalte Gurkenschaumsuppe. Salatzubereitungen wie Couscoussalat oder ein Nudelsalat mit gedünstetem Gemüse sind im Sommer hervorragend als Hauptspeise geeignet.

Rezeptesammlung

Rezepte 2021

Rezept KW 1
Kohlsprossen Kartoffel Auflauf
Rezept KW 2
Winterliche Staudenselleriesuppe
Rezept KW 3
Nudeleintopf
Rezept KW 4
Schwarzwurzel Risotto
Rezept KW 5
Wärmendes Kirchererbsen-Curry
Rezept KW 6
Kartoffelschmarrn mit Rehschnitzel
Rezept KW 7
Heringsalat
Rezept KW 8
Pastinakensuppe
Rezept KW 9
Sauerkraut-Apfel-Auflauf
Rezept KW 10
Bärlauch-Crepes
Rezept KW 11
Chicoree-Bananen-Salat
Rezept KW 12
Kartoffel-Schalotten-Pizza
Rezept KW 13
Curry-Spinat-Suppe
Rezept KW 14
Tomaten-Omelette
Rezept KW 15
Bulgurpfanne
Rezept KW 16
Frühlingszwiebel-Hähnchen
Rezept KW 17
Spinatsalat-mit-Mozzarella
Rezept KW 18
Rucola-Cremesuppe
Rezept KW 19
Bärlauch-Laibchen
Rezept KW 20
Fruehlings-Bowl mit Lachs
Rezept KW 21
Spargelsalat
Rezept KW 22
Spinatquiche
Rezept KW 23
Erdbeer-Kräuter-Salat mit Burrata
Rezept KW 24
Fenchel-Tomaten-Salat mit Artischocken
Rezept KW 25
Hühnchen mit geröstetem Karfiol
Rezept KW 26

Kerbelsuppe mit Radieschen
Rezept KW 27
Rhabarber-Tiramisu
Rezept KW 28
Kirsch-Streuselkuchen
Rezept KW 29
Grillgemüse-Burger
Rezept KW 30
Bohnen-Brot-Salat mit Eiern
Rezept KW 31
Lachs-Zucchini
Rezept KW 32
Erbsen-Risotto
Rezept KW 33
Himbeer-Brombeer-Smoothie
Rezept KW 34
Karfiol-Radicchio-Salat
Rezept KW 35
Kräuterforelle
Rezept KW 36
Tomaten-Melanzani-Sugo

Rezepte Herbst und Winter 2020

Rezept KW 45
Buntes Gemüse mit Kastanien
Rezept KW 46
Wärmende Kürbissuppe
Rezept KW 47
Wildgulasch
Rezept KW 48
Herbstsalat
Rezept KW 49
Bratapfel mit Marzipan
Rezept KW 50
Klassischer Weihnachtskarpfen
Rezept KW 51
Lebkuchen
Rezept KW 52
Silvester Glücksschweinchen

Saisonale Ernährung im Jahreskreis

Erntefrisch schmeckt’s am besten: Wer Rezepte der Saison kocht, hat nicht nur besonders vitalstoffreiches Obst und Gemüse auf dem Tisch, sondern kann auf regionalen Bauernmärkten auch nach Herzenslust bummeln.

Wer sich bewusst saisonal ernährt freut sich gleich doppelt auf den Frühling, denn lagerfähige Gemüsesorten wie Rüben und Kürbis machen nun langsam Platz für knackfrisch geerntetes Gemüse.

Jetzt frisch auf den Teller kommen ab April Spinat, grüner und weißer Spargel und ab Mai Kohlrabi, Mairübchen, Radieschen und Karotten.

Die ersten grünen Pflänzchen bahnen sich ihren Weg aus der Erde – wilde Frühlingskräuter wie Löwenzahn, Gundelrebe, Girsch etc. sind sehr vitamin- und mineralstoffreich, sie aktivieren den Stoffwechsel, entschlacken und entgiften. Frisch gesammelt, gewaschen und geschnitten sorgen sie bei den Mahlzeiten für extra Power.

Ob ganz einfach gekocht als Beilage, als Röstgemüse, verarbeitet in einer köstlichen Suppe oder in knackigen Frühlingssalaten – egal wie das Gemüse zubereitet wird, es schmeckt förmlich nach den ersten Sonnenstrahlen.

Durch eine bewusste, dem Sommer angepasste Ernährung ist die Hitze leichter erträglich. Schweres, fettiges Essen stellt bei hohen Temperaturen eine zusätzliche Belastung dar. Essen Sie vermehrt Erfrischendes wie Obst- und Gemüsearten mit einem hohen Wasseranteil (z.B. Äpfel, Kirschen, Gurken, Tomaten). Auch so können Sie Ihren Körper mit Flüssigkeit versorgen!

Kalte Suppen und Salate sind das ideale Sommeressen- probieren Sie einmal eine gekühlte Tomatensuppe oder eine Kalte Gurkenschaumsuppe. Salatzubereitungen wie Couscoussalat oder ein Nudelsalat mit gedünstetem Gemüse sind im Sommer hervorragend als Hauptspeise geeignet.

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und sich der erste Frost ankündigt, werden die Rezepte herzhafter und wärmender, um den Organismus gut auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten: Kürbis, Pilze, Pastinaken, Lauch, Kohlsprossen, Rote Beete und vieles mehr sind jetzt typische Zutaten für die kreative Herbstküche.

Kürbis ist DAS klassisches Herbstgemüse, Butternut und Hokkaido zählen zu den beliebtesten Sorten und landen wahlweise als Ofengemüse auf dem Blech, als Suppe im Topf oder zum Anbraten in der Pfanne. Und auch die Saison für Kohlgemüse beginnt jetzt. Wirsing oder Weißkohl versorgen uns noch bis über den Winter mit wertvollen Vitalstoffen und schmecken zum Beispiel ganz klassisch als wärmender Eintopf oder Krautsalat.

Mit zunehmender Kälte des Winters haben wir wieder mehr Appetit auf üppige Mahlzeiten, auf deftige Eintöpfe, Aufläufe oder langgekochte Kraftsuppen und rustikale Schmorgerichte.

Birnen, Äpfel, Vogerlsalat, Rüben, Kohl und natürlich Nüsse – in ihnen stecken wertvolle Vitamine und Mineralstoffe – sollten vermehrt in den Speiseplan eingebaut werden, um die Abwehrkräfte zu stärken. Wärmende Gewürze wie Zimt, Anis, aber auch Ingwer runden das Ganze ab und bringen Kreativität in die Winterküche!

Individuelle Ernährungsberatung


Unsere Ernährungsberaterin MMag. Tanja Blanck-Kremser bietet Ernährungsberatungen direkt im Gesundheitszentrum Frauental oder auf Wunsch auch gerne telefonisch an!

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.shiatsupraktikerin.at.

Terminvereinbarungen unter 0680-2058449 oder info@shiatsupraktikerin.at

TCM -Ernährung nach den Fünf Elementen

Die Ernährung nach den Fünf Elementen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) basiert auf dem jahrtausendealten Erfahrungsschatz der Traditionellen Chinesischen Medizin, deren Ernährungsprinzipien heute nach wie vor mit großem Erfolg in der Praxis angewandt werden. Schon damals wusste man um die Auswirkungen, die Nahrung auf den menschlichen Körper hat und wie wichtig die richtige und ausgewogene Ernährung für das allgemeine Wohlbefinden ist.

Kochen nach den Fünf Elementen ist einfach, Saisonalität und Regionalität stehen im Vordergrund, der Rest wird mit aromatischen Gewürzen und Freude am Kochen verfeinert. So entsteht eine breite Palette an Gerichten, die für jeden Geschmack, zu jeder Jahreszeit und für jede Konstitution genau das richtige bietet.

Ebenso wichtig ist die 5-Elemente Ernährung in der Schwangerschaftsbegleitung, Baby- und Kinderernährung und führt zu einem erhöhten Wohlbefinden im Alter. Eine Ernährung nach den Fünf Elementen führt zu einer gleichmäßigen und sanften Stützung des gesamten Organismus.